top of page

Warum sich jetzt ein Immobilien- Investment in Dubai für Dich lohnt


 


Die aktuelle Wirtschaftslage weltweit und die weiter steigenden Zinsen, haben bei vielen bereits zu einem Umdenken im Thema Immobilieninvestment geführt. Die niedrigen Zinsen in den letzten Jahren haben zu einer Entkopplung von lokalem Einkommen und Mieten geführt. In vielen Städten kam es zu Preisanstiegen von bis zu 60 Prozent, hingegen die realen Einkommen und Mieten nur etwa 12 Prozent anstiegen.


Wer aktuell trotz der immer weiter steigenden Zinsen über den Erwerb einer Immobilie nachdenkt, schaut gern über den europäischen Markt hinaus.


Der UBS Global Real Estate Bubble Index 2022 bestätigt, dass jedoch auf den weltweit städtischen Märkten große Ungleichgewichte herrschen. Die Immobilienpreise stehen demnach aktuell nicht mit den steigenden Zinsen in Einklang. Tatsächlich sind die Immobilienpreise in fast allen Städten noch angestiegen. Zusätzlich war ein Wachstum von Hypotheken zu beobachten, was die Verschuldungsrate der Haushalte erhöht und durch die Inflation die Kaufkraft möglicher Investoren senkt.


Viele Städte weltweit haben überhöhte Immobilienbewertungen und es bestehen Anzeichen von Preisblasen.


Der Index sieht Dubai allerdings als eine der wenigen fair bewerteten Regionen an.






Um in den dortigen Immobilienmarkt einen kleinen Einblick zu bekommen, zeige ich gemeinsam mit einer in Dubai tätigen Maklerin die Vor- und Nachteile des Marktes auf und benenne die Gründe, die für ein dortiges Investment stehen:


Viele Interessenten haben ein vorgefertigtes Bild von Dubai. Und von dem Immobilienmarkt dort. Typische Vorurteile sind bspw., dass der Markt nur von High End Villen, Luxus, Glamour und hohen Preisen geprägt ist.


Die Preise, am Persischen Golf sind bei weitem nicht so hoch wie man denken mag. Die durchschnittlichen Quadratmeter- Preise in Dubai liegen bei 3.200 EUR.


Die Mieten sind jedoch der luxuriösen Großstadt angepasst und bringen daher eine einträgliche Rendite.


Die Kunden, die in Dubai kaufen sind zu 90% aus der DACH-Region und bestehen sowohl aus reinen Investoren als auch aus Eigennutzern.


Dubai ist ein internationaler Käufer- wie auch Verkäufermarkt. Investoren aus aller Welt legen hier ihr Kapital an. Anders als in der DACH- Region gilt es in Dubai schnell zu sein und vor allem vorbereitet.


Die ersten Investitionen starten bei ca. 140.000 EUR, größere Investments, wie vollständige Stockwerke liegen bei ca. 7.000.000 EUR.


Die Investoren kaufen im häufigsten Falle „Off-Plan Immobilien“, das sind Immobilien, welche sich derzeit noch im Bau befinden, hier profitieren die Investoren vor allem von den geringen Kaufnebenkosten, attraktiven Zahlungsplänen sowie der Wertsteigerung der Immobilie.


Hierzu wird direkt mit den Bauträgern zusammengearbeitet, je nach Projekt kann das aufgrund der hohen Nachfrage durchaus eine Herausforderung sein, denn auf diese Immobilien hat in der Regel jeder Makler in Dubai Zugriff. Wichtig sind daher gute Kontakte zu den beliebten Bauträgern, um von den Off Market Immobilien zu profitieren.


Aus diesen Gründen ist es umso wichtiger sich einen vertrauenswürdigen Makler zu suchen, der die Transparenz des Marktes aufzeigt und die Berechnungen offenlegt.


Die Vorteile eines Immobilienerwerbs in Dubai liegen in dem wirtschaftlich starken Wachstum der Region.


Dubais Wirtschaft hat in den letzten Jahren einen Wandel hinter sich, der seinesgleichen suchen kann. Machten vor 20 Jahren die Einkünfte aus dem Verkauf von Erdöl noch rund 50 Prozent des gesamten Bruttoinlandsproduktes des Emirats aus, so sind es heute gerade noch 5 Prozent – Tendenz weiterhin fallend. Dubai hat gerade noch zur rechten Zeit erkannt, dass es auch eine Zeit nach dem Öl gibt und seine Weichen rechtzeitig gestellt. Heute ist die Wirtschaft kaum noch abhängig vom schwarzen Gold.


Diversifizierung der Ökonomie lautete das Schlagwort, die Hauptsäulen der Wirtschaft sind heute die Baubranche, der Handel und Transport, das verarbeitende Gewerbe sowie der Immobiliensektor.


Die letzten Jahre boomte Dubais Wirtschaft. Zweistellige Wachstumsraten beim Bruttoinlandsprodukt waren an der Tagesordnung. Allen voran die Baubranche, die durch die vielen Mega-Projekte einen immer höheren Stellenwert einnimmt.


Für das Jahr 2022 wird das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf rund 5,05 Prozent gegenüber dem Vorjahr prognostiziert. Die Statistik zeigt das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) in den Vereinigten Arabischen Emiraten im Zeitraum 1980 bis 2020 und Prognosen bis zum Jahr 2027.



Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Dubai 0 % Steuern auf Einkommen, Kapitalerträge und Mieteinnahmen erhebt.


Lediglich eine Mehrwertsteuer in Höhe von 5 % wurde 2018 eingeführt.


Zudem besteht eine hohe Währungsstabilität mit dem Dirham.


Dieser stellt eine sichere und stabile Währung durch die Kopplung an den USD dar. Der Dirham ist an den USD fixiert und zeichnet damit nicht nur eine hohe Stabilität, sondern auch Unabhängigkeit vom Euro und dessen weiterer Entwicklung.


Für Investoren und Käufer kann zudem von Interesse sein, dass mit dem Erwerb einer Immobilie in Dubai ein „Golden Visa“ beantragt werden kann.


Es gilt hier einen Kaufpreis von ca. 550.000 EUR zu erreichen. Bei Kauf von mehreren Immobilien, können die Preise addiert werden. Das Visum gilt 10 Jahre. Auch beim Kauf von Off-Plan- Immobilien kann das Visum beantragt werden. Außerdem darf die Immobilie auch Bankfinanziert worden sein. Alternativ kann man eine Firma gründen und somit für sich und seine Familie ein Visum darüber erhalten.


Im Zuge der weiteren Entwicklung von Städten und Ballungsräumen weltweit, ist Dubai nicht nur im Vergleich äußerst sauber.



Des Weiteren ist die gute strategische Lage für internationale Investoren ausschlaggebend.


In einer Zeitspanne bis zu 4 Stunden sind gut ein Drittel der Weltbevölkerung zu erreichen. Deutschland ist in etwa 6 Stunden mit dem Flugzeug erreichbar.


Nach Auflistung der vielen Vorteile, die Dubai als Investitionsstandort bietet, soll fairerweise auch auf mögliche Fehlinvestitionen hingewiesen werden.


Diese können sich beispielsweise durch Bauträger mit einer minderwertigen Qualität und Ausstattung, eine falsche Lage der ausgewählten Immobilie oder auch durch den Erwerb einer Immobilie über dem eigentlichen Marktpreis ergeben.


Wie genau Du Dich für Dein Immobilieninvestment entscheidest, solltest Du erst nach weiteren Informationsgesprächen und Beratungen entscheiden. Gerne sind wir Dir bei der Entscheidungsfindung behilflich.


Sophie & Samantha-Lydia






Über die Co- Autorin:


Samantha-Lydia Schengel hat sich 2021 dazu entschlossen nach Dubai auszuwandern und dort ihre Karriere als Immobilienmaklerin zu starten.


Sie betreut vorwiegend Kunden aus der DACH-Region und liebt es als Immobilienmaklerin in Dubai zu arbeiten.


Samantha-Lydia investiert sehr viel Leidenschaft und Hingabe. Sie wird oft gefragt, wie sie dort, in einer männerdominierten Branche durchhält, jedoch führen in Dubai fast mehr Frauen, als Männer diesen Beruf aus.


Sie prognostiziert für Dubai eine große Zukunft.


Wenn Du Kontakt mit ihr aufnehmen möchtest, kannst Du das telefonisch oder bei Instagram:


+971 50 973 2588

Realestateblondies_Sam




41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page